Modernisieren leicht gemacht

Zurück

HSL compact

In der Vergangenheit scheiterten Modernisierungsmaßnahmen in Justizvollzugsanstalten häufig an dem enormen Nachrüstungsaufwand, da moderne Zellen- und Durchgangstürschlösser oft nicht in die vorhandenen Türmaße eingebaut werden konnten. Das bedeutete, dass nicht nur die Gefängnisschlösser, sondern manchmal ganze Türkonstruktionen ausgetauscht oder erneuert werden mussten.

Ein solches Modernisierungsprojekt war nicht nur teuer, sondern auch sehr zeitaufwendig und daher schon aus logistischen Gründen schwer zu realisieren. Im denkmalgeschützten Umfeld kam ein Umbau oder Austausch von Türen aufgrund der entsprechenden Vorschriften nicht in Frage.

Modernste Schlosstechnik in den vorhandenen Schlosskastenabmessungen

STUV geht mit der Compact-Baureihe neue Wege und hat sein modernes mechanisches HSL-Schließsystem in die Außenmaße der herkömmlichen Einbart- oder Doppelbartschlossserien integriert. Ein aufwändiger Umbau der Türen ist damit nicht notwendig. Das neue HSL Compact-Schloss kann 1:1 gegen ein bestehendes Einbart- oder Doppelbartschloss ausgetauscht werden. Eine Umrüstung dauert in der Regel nur wenige Stunden. Die Störung des Betriebsablaufs in der Justizvollzugsanstalt und die Umbaukosten werden auf ein Minimum reduziert.

Neun verschiedene Schlosstypen sind bereits standardmäßig in der Serie verfügbar. Im Rahmen von Sonderprojekten entwickelt STUV auch für die Fabrikate anderer internationaler Schlossanbieter passende Ersatzlösungen, so dass in der Regel ein 1:1-Austausch ohne zeitaufwändige Anpassungen an der bestehenden Türkonstruktion vorgenommen werden kann.